Festanger

28. Zorbauer Festanger - 928 Jahre Zorbau

Im Jahr 1988 feierte Zorbau seine 900-Jahrfeier. Daran anknüpfend wurde 1989 der erste Zorbauer Festanger gefeiert. Seitdem findet der Festanger kontinuierlich Ende Mai/Anfang Juni auf dem Zorbauer Anger statt und zieht viele Besucher aus der Region an.

Programm zum 28. Zorbauer Festanger - vom 02.06.2016 bis 05.06.2016

Rahmenprogramm an allen Tagen

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Impressionen aus über 20 Jahren Zorbauer Festanger

In über zwanzig Jahren Zorbauer Festanger hat sich viel zugetragen. Einige Angebote haben sich zum klassiker entwickelt und ziehen unverändert Jahr für Jahr Gäste an. Andere kuriose Ereignisse kann man nicht wiederholen und bleiben doch in Erinnerung. So kam es z.B. durch ein Gewitter zu einem ausgedehnten Stromausfall - einzig in Zorbau konnte man durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr die Veranstaltung fortsetzen. Das sprach sich rum und so kamen viele zusätzliche Gäste von anderen Veranstaltungen und Dorffesten der Region (die nun unfreiwillig vorzeitig zu Ende waren) und konnten in Zorbau die Disco Orion erleben.

Musikalische Highlights

Der Zorbauer Heimatverein ist bemüht jedes Jahr ein abwechslungsreiches Angerfest auf die Beine zu Stellen. Die Zorbauer konnten dabei fast alle Kapellen, Discos und Musikbands mit ihrer Ausdauer beim Tanzen und Feiern überzeugen - dennoch gab es einige Künstler die den Gästen in Zorbau besonders gefallen haben.

Disco Orion

Disco Orion
Disco Orion

Die Disco Orion gehört einfach zum Festanger dazu. Seit vielen Jahren spielt die Disco am Freitagabend nach der Eröffnung des Festangers. Sie zieht besonders das jüngere Publikum nach Zorbau. Dabei kann es dazu kommen, dass das Festzelt derart überfüllt ist, dass selbst in der Nacht auf im Freien noch regen Treiben herrscht.

Achim Menzel

Achim Menzel
Achim Menzel

Achim Menzel ist einer der Schlagerstars des Ostens. Seine Hits aus mehreren Jahrzehnten waren den Gästen des Festangers bestens bekannt. Dementsprechend war die Stimmung im Festzelt.

Franziska

Franziska
Franziska auf dem Festanger

Franziska - das Schlagersternchen ganz aus der Nähe - um genauer zu sein aus Almsdorf, das heute zu Mücheln gehört. Mit ihrer Musik und ihrem Auftritt konnte sie das junggebliebene, wie auch das junge Publikum begeistern.

Abba da Capo

Abba da Capo
Abba da Capo

Jeder kennt die Hits der Schwedischen Kultband, die leider seit vielen Jahren nicht mehr gemeinsam auftreten. Ein sehr gute Cover-Band war allerdings in Zorbau zu Gast und die spielte diese besagten Evergreens. Selten wurde an einem Festangersonntag soviel getanzt wie zu Abba da Capo.

Uss d′r Lameng

Uss d′r Lameng
Uss d′r Lameng

In unseren Breitengraden ist Uss d’r Lameng eher unbekannt, anders sieht das in den Karnevalshochburgen um Köln aus. Dort ist die Band vielen Jahren, sicherlich in unterschiedlichen Bestzungen, eine Hausnummer - Henning Walter Krautmacher von den Höhnern, war mitte der 80er Jahre Mitglied bei Uss d’r Lameng. Klar das Stimmung im Festzelt vorprogrammiert war.

Festumzug und Maibaumsetzen

Festumzug
Festumzug

Solange es den Festanger gibt, solange startet dieser mit dem Einzug der Vereine des Ortes auf dem Anger. Los geht es traditionell in Gerstewitz. Angeführt von Schützenkönigin und -könig laufen Kapelle, Heimatverein, Feuerwehr, Christengemeinde, Fußballer, die Nellschützer Läufer und viele Einwohner von Gerstewitz nach Zorbau. Unterwegs wird der Maibaum aufgenommen und zum Anger gebracht. Dort wird der Umzug, in der Regel mit lauten Böllerschüssen der Granschützer Schützen begrüßt.

Maibaumsetzen
Maibaumsetzen

Das Aufstellen des Maibaums ist die erste Handlung auf dem Festanger - unter dem Beifall der Bevölkerung richten die Männer des Heimatvereins auf. Mit einem kurzem Grußwort des Vorsitzenden des Heimatvereins oder des Bürgermeisters und einem Fass Freibier ist der Festanger damit offiziell eröffnet.

Ausstellungen in der Scheune

Historische Feuerwehrausstellung
Historische Feuerwehrausstellung

Die historische Feuerwehrausstellung war die erste Ausstellung in der Scheune des Heimatvereins. Ein Sammler aus Großkorbetha und Kameraden der Feuerwehr dieses Ortes organisierten und betreuten die Ausstellung, die eine Bereicherung für das Angerfest war.

Ausstellung zur Heimatgeschichte
Ausstellung zur Heimatgeschichte

Bei der Ausstellung der Geschichte von Zorbau halfen viele Zorbauer mit - am Ende war es erstaunlich was alles an Ausstellungsstücken und Fotos zusammen getragen werden konnte. Bei den Besuchern des Festangers kam die Ausstellung sehr gut an.

Gottesdienst im Festzelt

Disco Orion
Gottesdienst im Festzelt

Den Gottesdienst im Festzelt gibt es seit einigen Jahren am Sonntagmorgen. Anfangs war man skeptisch wie so ein Gottesdienst ins Konzept passt - mittlerweile gehört er einfach dazu und das Festzelt ist damit schon am Vormittag halbwegs gut gefüllt.

Das Feuerwerk

Das Feuerwerk
Feuerwerk zum Zorbauer Festanger

Man könnte meinen immer dasselbe und trotzdem begeistert das Feuerwerk jedes Jahr erneut. Das Höhenfeuerwerk am Samstagabend des Zorbauer Festangers zieht die Gäste in seinen Bann.

mehr Fotos aus Zorbau

Die Geschichte des Zorbauer Ferstangers

Die Geschichte des Festangers lässt sich nicht ohne die Geschichte des Ortes Zorbau erzählen. Schließlich wird zu jedem Festanger die Ersterwähnung des Ortes gefeiert. Dazu ist der Festanger nicht einfach nur ein Dorffest, bei dem das Feiern als Selbstzweck dient, sondern es soll das Brauchtum gepflegt und die Geschichte des Ortes vermittelt werden. Dazu gibt es Ausstellungen, einen Umzug mit den Vereinen der Gemeinde und einen Gottesdienst im Festzelt - natürlich wird das ganze auch von einem kulturellen Programm getragen, das zum Feiern einladen soll.

Die Geschichte Zorbaues

Die Geschichte Zorbaus geht bis in die Jungsteinzeit zurück - bis ins vierte Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung lassen sich Siedlungsspuren auf dem Gebiet des Ortes nachweisen. Die Zeitenwende in Zorbau fand 1088 statt - in diesem Jahr starb Uda, eine Schwester des sächsischen Pfalzgrafen Friedrich II auf ihren Gut in Zorbau. Im Jahr 1088 wurde Zorbau erstmals in einer Chronik erwähnt, deshalb wird dieses Jahr als Jahr der Ersterwähnung Zorbaus gefeiert. Trotz vieler Katastrophen wie die Pest 1567, die Branschatzung durch die Schweden im dreißigjährigem Krieg, die sowjetische Besatzung und nicht zuletzt die Auflösung der Kommune durch das CDU/SPD - Regime in Magdeburg, hat sich der Ort zu einem schönen Zuhause für ein paar Hundert Zorbauer entwickeln können.

Die 900-Jahrfeier

Wir sind im Jahr 1988. Die Geschichte nimmt ihren Lauf, nur wenig lässt die Historie des Ortes erkennen. Lediglich die Marienkirche stammt noch aus der Zeit Uda`s. Dennoch wissen einige interessierte Zorbauer um die Vergangenheit. 1988 - noch zu Zeiten der DDR Diktatur - schaffen sie es, ein großes Volksfest zu organisieren. Musiker aus dem In- und Ausland werden verpflichtet in Zorbau aufzutreten, ein großer Flohmarkt wird organisiert und die Geschichte Zorbaus aufgearbeitet und ausgestellt. Eine Woche lang wurde in Zorbau gefeiert, wovon sogar ein Film zeugt.

Der Zorbauer Festanger

Nach der 900-Jahrfeier wollten die Initiatoren dieses neu erwachte Geschichtbewusstsein in Zorbau nicht wieder einschlafen lassen und so veranstaltete man auch 1989, zwar einige Nummern kleiner, wieder ein Dorffest und nannte es "Zorbauer Festanger" - das war der 1. Zorbauer Festanger. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands gründete man den Zorbauer Heimatverein 1991 e.V. der bis heute des Festanger ausrichtet. Die Kirche - das Zeugnis der Zorbauer Geschichte - findet sich nun im Logo des Vereins wieder. Mittlerweile hat sich das Angerfest - wie man den Zorbauer Festanger oft nennt - zu einem kleinem Volksfest entwickelt, das Menschen aus der ganzen Region anzieht.

Anfahrt - So finden Sie die historische Dorfmitte

Zorbau ist nicht schwer zu finden. Schließlich ist das Gewerbegebiet weithin sichtbar. Wer eine längere Anfahrt hat und die Autobahn nutzt, muss auf der A9 an der Anschlussstelle Weißenfels abfahren. Dann sollte man sich an die Ausschilderung des Autohofes halten und landet auf dem Zorbauer Gewerbegebiet. Dieses durchfährt man dann komplett und gelangt zur ehemaligen B176 - jetzt L189. Dort biegt man nach rechts ab und hat den Ort Zorbau erreicht.

Auf der L189 liegt Zorbau zwischen Weißenfels und Hohenmölsen. Aus Richtung Weißenfels kommend, lässt man die Einfahrt zum Gewerbegebiet rechts liegen und fährt in die Ortschaft ein. Gleich am Ortseingang biegt man, gegenüber der Gaststätte Friedeneiche, links in die Straße der Freundschaft ein. Das Festgelände ist jetzt nicht mehr zu übersehen.

Navigationshilfe

Wer doch auf Nummer sicher gehen will, kann sich anhand der folgenden Karte orientieren. Mit Hilfe des Routenplaners kann man sich auch eine genaue Wegbeschreibung erstellen lassen.


Anger auf einer größeren Karte anzeigen

Impressum

Die Internetseite des Angerfestes ist eine private Webseite

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Sören Neuhaus
Zorbau
Straße der Freundschaft 3
06686 Lützen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte der Angerfest-Seite

Die Inhalte der Angerfest-Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links auf der Seite des Angerfestes

Die Seite zum Zorbauer Angerfest enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Die Inhalte dieser Seite dürfen verwendet werden, sofern sie der Pflege des Images des Angerfestes, der Gemeinde Zorbau, des Gewerbegebietes oder einer in Zorbau angesiedelten Firma dienen. Ich bitte jedoch darum, den Webmaster mit einer E-Mail über die Verwendung zu informieren. Sämtliche Inhalte dieser Seite dürfen in freien Enzyklopedien (z.B. Wikipedia) verbreitet werden.

Datenschutz auf der Seite vom Zorbauer Angerfest

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Zorbauer Festanger